Brüel brüel de letschti ganzi Tag isch da will de morn isch ebe kaputt und drum nur no halb

Der Schmerz ist gross, der letzte ganze Tag ist angebrochen. Wir packten bereits am Morgen unser Gepäck zusammen, denn wir bauten die Zelte bereits heute ab, ehe wir uns am Frühstücksbuffet bedienten. Nach den Ämtlis und der stillen Zeit machten wir uns auf den Weg zum Waffenschmied, der uns für den Kampf gegen die Engländer ausrüsten sollte. Unterwegs trafen wir auf einen verwundeten Mann, der sich als Franzose ausgab. Doch mit der Entscheidung ihm zu helfen, tappten wir in die Falle. Plötzlich waren wir von Engländern umzingelt und unser ganzes Hügeltalent war gefragt. Durch den grossartigen Einsatz jedes Schotten gelang uns ein Sieg. Triumphierend und mit den gefesselten Engländern im Schlepptau machten wir uns auf den Weg zurück Richtung Lagerplatz, wo wir mit einem feinen Zmittag verwöhnt wurden. Am Nachmittag waren die Schottischen Festspiele auf dem Programm. Die Kinder durften aus verschiedenen Spielen teilnehmen, wie Völk, Büchsen schiessen oder Wrestling. Nach dem Zvieri bereiteten wir den Abschlussabend vor. Während einige in der Küche halfen, sorgten andere für ein schönes Ambiente im Essenszelt. Das Festessen schmeckte allen, es gab Hühnchen, Gemüse mit Dip sowie Chips. Nach diesem leckeren Programmpunkt fing der Abschlussabend an. Die Kleingruppen präsentierten ihr einstudiertes Theater. Die Gruppen meisterten diese Aufgabe mit Bravour und es gab einiges zu lachen.. 😉 Nach einem Lied durften die Kinder ihre Zeugnisse teilen, was sie diese Woche alles mit Gott erlebt haben und wir sind einfach nur gesegnet und dankbar… Gott war so am Werk diese Woche und es ist einfach nur schön zu sehen wie Kinder verändert werden durften und Wunder geschehen sind. God is good! Wir freuen uns auf morgen, der letzte Tag eines unvergesslichen Lagers steht an. 🙂


1 Gedanke zu “Brüel brüel de letschti ganzi Tag isch da will de morn isch ebe kaputt und drum nur no halb”

  1. So genial! Danke für die tollen Berichte und Fotos! So konnten wir doch auch ein wenig mit dabei sein…und das Vermissen der Kinder hielt sich in Grenzen 😅 Danke euch Leitern für euren so tollen Einsatz!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.